| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Termine Radtouren
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Presseinformation
Radwegpaten
Fotogalerie
Weser- / Allerfähren
Fahrradnavigation
Fahrrad - Links
Fördermitglieder

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Presseinformation

Berlin, 25. November 2021/
Webmitteilung vom 25. November 2021

ADFC misst Qualität von Radreisezielen

Heute startet die Umfrage zur ADFC-Radreiseanalyse 2022. Gemeinsam mit dem Partner fahrrad.de ruft der Fahrradclub Menschen in ganz Deutschland dazu auf, ihre Erfahrungen bei Urlauben und Ausflügen mit dem Rad zu teilen. Die Umfrage erfasst auch, wie die Qualität von Reiseregionen und Radfernwegen eingeschätzt wird, etwa hinsichtlich der Infrastruktur. So tragen Radreisende dazu bei, die Angebote zu verbessern.

www.adfc.de/radreiseanalyse2022


...

In den vergangenen Jahren erfreute sich der Weserradweg immer wieder großer Beliebtheit. Wir vom ADFC KV Nienburg haben und darüber gefreut, weil auch wir daran einen kleinen Anteil hatten. Zum einen haben unsere Radwegepaten das Radverkehrsnetz/die Radwege kontinuierlich überprüft zum anderen arbeiten wir an der Weiterentwicklung des Fernradweges. Zuletzt waren wir mit der geplanten Alternativstrecke von Leese nach Wasserstraße befasst.
Wir sind ebenfalls der Meinung, dass die Fernradwege ständig betrachtet werden sollten. Nur so lässt sich die Qualität erhalten. Im Landkreis Nienburg versuchen wir immer wieder daran zu erinnern, dass auch der Weserradweg vor Ort kontinuierlich weiterentwickelt werden muss, um den Errfolg zu erhalten. (va)

...

ADFC-Tourismusexpertin Janine Starke sagt: „Die Menschen entdecken wieder, wie schön die nähere Umgebung sein kann und wie gut es tut, sie an frischer Luft auf dem Rad zu erleben. Wenn man mit der Bahn anreist, sind Reisen mit dem Rad außerdem besonders klimafreundlich. Viele Menschen sind schon überzeugt, die Bedingungen müssen aber stimmen: Breite und bequeme Radwege, leicht verständliche Routenführung und gute Angebote zum Einkehren sind besonders gefragt und der Schlüssel zu tollen Reiserlebnissen auf dem Rad. Je mehr Menschen bei der Umfrage mitmachen, desto besser können Tourismusregionen und Routenbetreiber auf ihre Bedürfnisse eingehen. Nach dem Einbruch durch Corona im letzten Jahr sind wir nun sehr gespannt, ob der Radtourismus in diesem Jahr an seine zuvor guten Zahlen anknüpfen konnte.“

Jetzt teilnehmen und gewinnen

Die Online-Umfrage liefert Politik, Kommunen und Tourismus wichtige Informationen über das Verhalten und die Bedürfnisse der wachsenden Zahl an Radurlauber*innen in Deutschland. Die ADFC-Radreiseanalyse läuft vom 25. November 2021 bis zum 9. Januar 2022 auf www.adfc.de/radreiseanalyse2022. Sie findet zum 23. Mal statt. An der Umfrage teilnehmen können Erwachsene, die im vergangenen Jahr Ausflüge oder Urlaube mit dem Fahrrad unternommen haben. Das Ausfüllen dauert etwa 15 Minuten. Gefragt wird zum Beispiel, warum Radurlauber*innen sich für eine bestimmte Region oder einen Radfernweg entscheiden und wie zufrieden sie mit ihrer Wahl waren. Oder wie sie sich vor und während ihres Urlaubs informieren. Wer will, kann dabei an einem Gewinnspiel teilnehmen: Der von fahrrad.de zur Verfügung gestellte Hauptgewinn ist ein Wertgutschein in Höhe von 2.500 Euro. Die Ergebnisse werden im März 2022 auf der Tourismusmesse ITB vorgestellt.

 

Über den ADFC
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit über 200.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.

Über fahrrad.de
fahrrad.de ist ein Unternehmen von Internetstores, dem weltweit führenden digitalen Fachhändler für Fahrräder. Das Unternehmen betreibt 40 Onlineshops in 15 Ländern mit den Schwerpunkten Fahrrad und Outdoor. Weitere Informationen unter www.fahrrad.de und www.internetstores.com.


 

© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum