| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Termine Radtouren
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Berichte 2022
Berichte 2021
Berichte 2020
Berichte 2019
Berichte 2018
Berichte 2017
Berichte 2016
Berichte 2015
Berichte 2014
Berichte 2013
Berichte 2012
Berichte 2011
Berichte 2010
Berichte 2009
Berichte 2008
Berichte 2007
Radwegpaten
Fotogalerie
Weser- / Allerfähren
Fahrradnavigation
Fahrrad - Links
Fördermitglieder

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Berichte

Berichte 2022

 

STADTRADELN

Radeln für ein gutes Klima heißt es an 21 Tagen in Nienburg und in Hoya. Die Stadt Nienburg hat sich zum zweiten Mal angemeldet, die SG Grafschaft Hoya ist erstmalig dabei. Wir freuen uns darüber! Mehr...
Stadtradeln
 

Critical Mass am 27. Mai

Für eine neue Critical Mass am 27. Mai möchten wir alle Interessierten begeistern. Los geht es in Nienburg wie immer um 17 Uhr ab Goetheplatz. Ein Haltepunkt wird die Fahrradwerkstatt in Erichhagen sein.
 

ADFC mit neuem Vorstand

Mit einigen neuen Gesichtern geht ADFC in die neue Saison. Im Rahmen der Mai-Mitgliederversammlung wurde der Vorstand des Kreisverbandes neu gewählt. Mehr ..
 

Fotogalerie März bis Mai 2022

Neun Fahrradtouren und der Fahrradflohmarkt, Fotos zum Stöbern, mehr ...
 

Erste KIDICAL MASS in Nienburg

14. Mai 2022. Außerordentlich erfreulich ist die erste KIDICAL MASS in Nienburg verlaufen. Die Beteiligung war mit mehr als fünfzig Mitfahrenden, davon 20 Kinder recht gut. Mehr ...
KIDICAL MASS Nienburg 2022

 

ADFC ehrt langjährige Mitglieder

Für das Mai-Mitgliedertreffen des ADFC hatte Renate Zahnd vom ADFC-Vorstand die Ehrung von langjährigen Mitgliedern des ADFC vorbereitet. Mehr...
 

Codierung von Fahrrädern in Borstel

Am Samstag, den 21.Mai 2022, bietet das Codierteam des ADFC seine Dienste beim Fahrradgeschäft Kappel und Lange in Borstel, Hoyaer Weg 41A an. Codiert wird von 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr ...
 

Erste KIDICAL Mass in Nienburg
für eine kinderfreundliche Verkehrspolitik

Kinder-/Familien-Fahrradkorso am Samstag,
14. Mai quer durch Nienburg, mehr...
 

 

Critical Mass erfolgreich

Die CM am 29. April befasste sich mit dem Problem der Schließung der Bahnübergänge in Nienburg. Mehr ...
 

STADTRADELN auch in Hoya

Auch die Stadt Hoya will sich am Stadtradeln beteiligen. Geplant ist ein Aktionstag im Juni, an dem verschiedene Akteure mit Themen rund um das Rad auf das Stadtradeln aufmerksam machen sollen. Der STADTRADELN-Zeitraum in Hoya ist der 03.06. bis 23.06.22.
 

Die Stadt Nienburg/Weser lädt wieder zum STADTRADELN ein

Worum geht es? Das STADTRADELN ist eine weltweite Kampagne des Klima-Bündnis, bei der es darum geht, innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums (22. Mai bis 11. Juni), möglichst viele Kilometer klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Mehr ...
 

Fahrradcodierung bei Matthias Bohn

Einen guten Einstieg hatte das neue Team des ADFC beim ersten Fahrradcodiertermin am vergangenen Samstag beim Radstudio Bahn in Nienburg. Mehr ...
Fajrradcodierung
 

Fit mit dem Pedelec – Verkehrssicherheitsseminare der Verkehrswacht

Die Verkehrswacht Nienburg bietet in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem ADFC unter dem Motto "Fit mit dem Pedelec" weitere Sicherheitsseminare für Pedelecfahrer ab April 2022 an. Mehr ...
 

Erste Critical Mass in diesem Jahr

Nienburg, 25. März 2022. Zu einer ersten Critical Mass in 2022 hatten die Grünen und der ADFC aufgerufen. Unter dem Motto „Kurze Wege mit dem Rad“ wollte man die Bedeutung des Radverkehrs für Nienburg verdeutlichen. Mehr...
 


 

Friedens- u. Klimaschutzdemonstration von Friday for Future und Critical Mass am 25. März um 11 Uhr und um 17 Uhr

Nienburg. Der Krieg in der Ukraine fordert auch von uns Solidarität und Mitmenschlichkeit zu zeigen. Wir setzen uns als großer gesellschaftlicher Verband für den Frieden und gegen den Krieg ein und bringen das im Bündnis mit anderen Akteuren als ADFC auch deutlich zum Ausdruck.
Für den 25. März rufen wir deshalb dazu auf, die Friedens- und Klimaschutzdemonstration von Friday for Future am zu unterstützen. Beginn ist um 11 Uhr in Nienburg im Meerbachbogen neben der Berufsschule.
  

Innenstadtgestaltung – Vorstellung von Entwürfen

Nienburg, 20. März 2022. Viele bunte Bilder mit Fußgängern und Radfahrern, aber keine Konzepte zur Mobilität. Mehr ...
 

Weserradweg wieder auf Platz 1

16. März 2022. Die Auswertung der Radreiseanalyse 2022 des ADFC wurde jetzt in Berlin bekannt gegeben. Bei der bundesweiten Umfrage konnte sich der Weserradweg wieder vor den Elberadweg auf den ersten Platz bei den am meisten befahrenen Fernradwegen schieben. Ein toller Erfolg. Mehr ...
Weserradweg
 

Senke Südring-Radweg

07. März 2022. Alle kennen das Bild unseres ehemaligen Bürgermeisters von der überschwemmten Senke am Südringradweg vom Frühjahr des vergangenen Jahres. Ganz so witzig fanden wir das nicht. Wir raten dringend davon ab, durch die Fluten zu fahren. – Für Interessierte haben wir einen Umleitungsvorschlag entwickelt. Mehr ...
 

ADFC codiert Dienstfahrräder

02. März 2022. Das Codierteam des ADFC hat jetzt Diensträder der Stadt Nienburg codiert. Die Stadtverwaltung hatte darum gebeten. Mehr ...
 

Kiebitzohrdamm zwischen Rehburg und Mardorf wird saniert

07.02.2022. Die Stadt Neustadt hat Ende Februar mit der Sanierung des Kiebitzohrdammes begonnen. Der Weg zwischen Rehburg und Mardorf ist eine der wichtigsten Fahrradverbindungen unseres Landkreises zum Steinhuder Meer. Mehr ...
 

ADFC-Radtourenprogramm 2022 vorgestellt

ADFC-Flyer 2022Nienburg/Weser, 1. März 2022. Die Mittelweser-Region ist ein Paradies für Radfahrer. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC), Kreisverband Nienburg hat jetzt sein neues Tourenprogramm 2022 vorgestellt. Es beinhaltet die Termine zahlreicher Radtouren, Codierungen und Info-Abende. Mehr...
 

Überholen – aber mit Rücksicht
1,5m für mehr Sicherheit

Überholabstand 1,5mEine Neuauflage der Aktion rund um die Überholabstände von Fahrradfahrerenden durch Kraftfahrzeuge plant der ADFC noch vor Beginn der Fahrradsaison ab Anfang März. Aufmerksam gemacht werden soll auf das Sicherheitsbedürfnis der Radfahrenden im Straßenverkehr. Mehr ...
 

Fahrradmobilitätskonzept Niedersachsen - Bedeutung für Nienburg?

Vor einem Jahr hat das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung das Fahrradmobilitätskonzept Niedersachsen vorgestellt. Dr. Bernd Althusmann als zuständiger Minister verbindet damit die Absicht, das Verkehrsaufkommen des Fahrradverkehrs von 15 % am Gesamtverkehr 2017 auf 20 % im Jahr 2025 zu steigern. Mehr ...
 

Sicher unterwegs mit dem Rad, Tipps für Rad- und Autofahrer

Sicher unterwegs mit dem Rad, Tipps für Rad- und Autofahrer, lautet der Titel einer neuen Broschüre des GDV, der Unfallforscher der Versicherer. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) befasst sich regelmäßig mit Fragen der Verkehrssicherheit. Das aktuelle Heft hat unsere Aufmerksamkeit gefunden. Mehr ...
 

Berufstätige wollen mit dem Rad zur Arbeit fahren

Berlin, 10. Februar 2022. 51 Prozent der Autofahrenden würden gern mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, viele davon auch im Winter, aber nur knapp 13 Prozent der Bundesbürger tun es tatsächlich. Mehr ...
 

Einbahnstraßenregelung am Tunnel Verdener Straße –
Mehr Radverkehr erwartet

06. Feb. 2022. Im Rahmen der Diskussion um Veränderung der Höchstgeschwindigkeiten auf verschiedenen Hauptverkehrsstraßen in Nienburg wurde auch der Vorschlag einer Einbahnstraßenregelung am Tunnel Verdener Straße/Verdener Landstraße eingebracht. Mehr ...
 

Elektromobilitätskonzept für die Stadt Nienburg entwickelt

03. Feb. 2022. Das Elektromobilitätskonzept der Stadt Nienburg fordert im Kleingedruckten, den Ausbau der Verkehrswege für den Fahrradverkehr, deshalb unsere Interesse. Vorgestellt wurde es jetzt im Ausschuss Stadtentwicklung. Mehr ...
 

Weitere Tempo-30-Bereich in Nienburg geplant

Im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung am 1. Feb. 2022 war der Verwaltungsvorschlag zu weiteren Tempo-30-Regelungen in der Nienburger Innenstadt vom vergangenen Herbst erneut Thema. Konkret ging es um die innenstadtnahen Hauptverkehrsstraßen. Mehr ...
 

Ohne Licht – geht nicht

Licht am Fahrrad gehört in der dunklen Jahreshälfte dazu, für viele inzwischen auch am Tage. Moderne Beleuchtungsanlagen machen es möglich. Leider wird die Sicherheit durch eine intakte Beleuchtung immer wieder unterschätzt. „Selbst sehen können heißt nicht, auch gesehen zu werden.“ Mehr ...
Licht an

 

Überholen – aber mit Rücksicht

12. Jan. 2022. Eine Neuauflage der Aktion rund um die Überholabstände von Fahrradfahrerenden durch Kraftfahrzeuge plant der ADFC noch vor Beginn der Fahrradsaison. Die im Herbst letzten Jahres nunmehr komplett gültige Novellierung der StVO sieht für das Überholen von Fahrradfahrer*innen einen Mindestabstand von 1,5m vor. Mehr ...
Überholabstand Aktionsstreifen
 

Fahrradschutzstreifen Hannoversche Straße – erste Ergebnisse

Nienburg, 09. Jan. 2022. Erste Zwischenergebnisse zur Bürgerbefragung zum Schutzstreifen auf der Han. Straße hat die Stadt Nienburg in der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses Anfang Januar bekannt gegeben. Wie zu erwarten sehen Autofahrer*innen, Radfahrer*innen, Anwohner*innen und Gewerbetreibende die Situation sehr unterschiedlich. Mehr ...
Han. Straße  

Zwei Spuren für den Fahrradverkehr auf dem Berliner Ring

Nienburg, 4. Jan. 2022. Der Berliner Ring wird sein Gesicht verändern. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr plant einen gravierenden Umbau. Die südliche Zufahrt in die Stadt soll einen Alleecharakter erhalten und zwei Spuren für den Fahrradverkehr. Wir vom ADFC begrüßen die Entwicklung, die jetzt mit der Stadt abgestimmt wird.
Planungsraum ist der Abschnitt zwischen Südringkreisverkehr und Kreuzung Han. Straße.
 

Neujahrsgrüße

1. Jan. 2022. Allen Freunden und Mitgliedern des ADFC wünschen wir ein gutes und erfolgreiches Jahr 2022. Die Verantwortlichen in den Kommunen und den Parteien bitten wir auch in diesem Jahr um Unterstützung. Vieles wurde erreicht. Wir hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit.
Unser Neujahrstreffen muss leider erneut ausfallen.

 

© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum