| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Termine Radtouren
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Presseinformation
Radwegpaten
Fotogalerie
Radwege Ni & Lk
Weser- / Allerfähren
ePostkarten
Fahrrad - Links

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Presseinformation

Webmitteilung vom 23. März 2017

ADFC codiert Fahrräder in Lavelsloh

Im letzten Jahr wurden nach der Statistik der Polizei über 335.000 Fahrräder entwendet, die Tendenz ist zunehmend. Gleichzeitig steigt der entstandene Schaden laut Versicherungswirtschaft deutlich an, weil der Trend zu teuren Rädern und E-Bikes geht. Mit regelmäßigen Fahrrad-Codieraktionen will der ADFC sich diesem Verlauf entgegenstellen. „Durch einfache und sichtbare Kennzeichnung der Räder lassen sich Gelegenheitsdiebe durchaus abschrecken“, so Berthold Vahlsing vom regionalen Kreisverband. Die bundesweit einheitlichen Kennziffern erlaubten eine leichte Eigentümerzuordnung, schreibt der Verband weiter. Den Ordnungsbehörden sei das System bekannt, von den Innenministern der Länder würde die EIN-Codierung empfohlen.

Codiert wird per Klebecodierung. Dabei wird ein Spezialaufkleber mit einer Schlüsselnummer versehen und einem weiteren Schutzaufkleber überklebt. Das Verfahren erlaubt auch die Codierung von empfindlichen Rahmen ohne Gefahr für die Gewährleistung.

Das Team des ADFC bietet am Sonntag, 2. April von 13 bis 18 Uhr einen Registrierungstermin für Fahrräder in Lavelsloh bei Bekemeier, Mindener Str. 2, 31603 Diepenau, an. Vorgelegt werden müssen der Kaufbeleg für das Fahrrad und der Personalausweis. Die Gebühren betragen 8 €, für ADFC-Mitglieder fallen keine Kosten an. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.


Zum Foto:
Hartmut Zahnd bringt hier den Erstaufkleber mit der Registrierungsnummer auf. Der Code ist bundesweit gültig und bei allen Polizeistationen bekannt. Der ADFC hat seit Jahren gute Erfahrungen mit diesem System.

IMG_6406.JPG



© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum