| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Termine Radtouren
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Presseinformation
Radwegpaten
Fotogalerie
Radwege Ni & Lk
Weser- / Allerfähren
ePostkarten
Fahrrad - Links

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Presseinformation

Webmitteilung vom 20. Juni 2016

Schulweg in schlechtem Zustand

Nienburg. Mit dem Umzug der IGS in das neue Schulgebäude hinter der Berufsschule ändern sich auch die Schulwege der Schülerrinnen und Schüler erheblich. Der ADFC hat dies zum Anlass genommen, Landkreis Nienburg als Träger der Schule und die Stadt Nienburg, zuständig für die Verkehrswege, auf deutliche Missstände bei der Zuwegung zu dem neuen Schulgelände hinzuweisen. Als sinnvoller Schulweg für Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad wird von den Experten die Nutzung des Wilhelm-Siebert-Weges, der Weg direkt am Meerbach angesehen. „Abseits vom Fahrzeugverkehr könnten die IGS-Schüler hier eigentlich gut fahren“, so Berthold Vahlsing vom ADFC Kreisverband. „Leider ist der Weg jedoch in einem erbärmlichen Zustand“. Der Asphalt sei gebrochen, Senken seien vorhanden, in denen sich im Winter Eisflächen bilden würden, die wegen des Laubanfalls kaum zu sehen seien, meint der Verband. „Wir halten diesen Weg nur für eingeschränkt verkehrssicher“, äußert auch Ralf Schwittling bei einem Vororttermin.

Im Radwegekonzept der Stadt Nienburg ist der Sanierungsbedarf des Rad- und Fußweges am Meerbach auf ganzer Strecke ausgewiesen. Gespräche des ADFC mit dem Landkreis und den Zuständigen der Stadt haben zu keinem Ergebnis geführt. Für Sanierungsmaßnahmen fehle das Geld, so die Information von der Stadt Nienburg oder man sei nicht zuständig, Landkreis Nienburg, Liegenschaften. „Wir halten es für nicht verantwortungsvoll, junge Schülerinnen und Schüler auf verkehrsunsicheren Anlagen zur Schule fahren zu lassen“, formuliert der ADFC-Sprecher sehr deutlich. Der Verband hat sich vorgenommen, nach der Kommunalwahl umgehend mit den zuständigen Kommunalpolitikern Kontakt aufzunehmen, um mehr Sicherheit auf dem Schulweg zur neuen IGS einzufordern.


Zum Foto:
Ralf Schwittling (rechts im Bild) und Berthold Vahlsing betrachten die zunehmenden Schäden am Wilhem-Siebert-Weg. „Wir haben bereits seit Jahren ohne Erfolg auf den Missstand hingewiesen“, so die beiden ADFC-Aktiven.

IMG_5639.JPG


Weitere Schäden


 

© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum