| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Termine Radtouren
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Presseinformation
Radwegpaten
Fotogalerie
Radwege Ni & Lk
Weser- / Allerfähren
ePostkarten
Fahrrad - Links

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Presseinformation

ADFC-Mitteilung vom 19. Juli 2012

 

Ampelschaltungen am Berliner Ring werden geändert
Grüne Welle für Radfahrer und mehr Grünzeiten

Der Radfahrer soll flüssiger fahren können, dass ist das Anliegen des ADFC und auch der Stadt Nienburg. Am vergangenen Montag hatten sich Herrn Meyer Leseberg von der Stadt Nienburg, Herrn Crolly von der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Nienburg, die Polizei, ein Mitarbeiter der Wartungsfirma für die Lichtsignalanlagen der Stadt und Wolfgang Faller, Beauftragter des ADFC für LSA zu einem Ortstermin verabredet. Ziel war die Verbesserung der Ampelzeiten für Radfahrer an der Kreuzung Berliner Ring / Nordertorstriftweg. Vereinbart wurde einmal eine grüne Welle für Radfahrer, die den Nordertorstriftweg stadtauswärts befahren wollen. Über die Verkehrsinsel soll jetzt automatisch ein Grünsignal geschaltet werden. Die zweite Verbesserungsmaßnahme betrifft Radfahrer die die Kreuzung vom Bahnhof her anfahren. Hier soll die Grünzeit für Radfahrer durch ein Mitschalten mit dem Kfz-Verkehr deutlich verlängert werden. Angedacht ist hier ein separates Lichtzeichen. Das Radfahrersignal orientiert sich dann nicht mehr am Fußgängersignal sondern erhält eine eigenen Querungszeit. Die vorhandenen Symbole in den Ampeln werden durch einen Ringtausch entsprechend angepasst.
" Zu beiden Punkten hatten wir in der Vergangenheit Beschwerden von Radfahrern. Diese Maßnahmen werden hier jetzt hoffentlich Abhilfe schaffen", so Berthold Vahlsing vom ADFC Nienburg.
" Durch diese Maßnahmen werden die Schaltzeichen für den Pkw-Verkehr nicht beeinträchtigt", schreibt der Verband weiter. "Bei zukünftigen Planungen, besonders bei der Neugestaltung der Verdener Straße, wünschen wir uns von der Stadt eine deutliche Berücksichtigung der Belange des umweltfreundlichen Fahrradverkehrs."


Aus dem Nordertorstriftweg kommend soll der Radfahrer nach Anforderung mit einer grünen Welle über die Verkehrsinsel fahren können.

Foto oben rechts:
Vom Bahnhof kommend soll der Radfahrer verkehrsabhängig mehr Grünzeiten erhalten, möglicherweise durch ein eigenes Signal.
Hier hat der Pkw grün, der Radfahrer bereits ein rotes Signal.

 

© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum