| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Termine Radtouren
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Presseinformation
Radwegpaten
Fotogalerie
Radwege Ni & Lk
Weser- / Allerfähren
ePostkarten
Fahrrad - Links

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Presseinformation

Webmitteilung vom 19. Juni 2016

Tempo 30 an Verdener Landstraße?

Wiederholte Klagen über den Schutzstreifen an der unteren Verdener Landstraße hat der ADFC zum Anlass genommen, sich nochmals mit der Radfahrerführung zwischen der Gabel Celler Str./Verdener Landstr. und der Bahnunterführung zu befassen. Als besonders schlimm wird der Zustand der Fahrbahnoberfläche im „Tunnelbereich“ beschrieben. „Dieser Abschnitt war von Anfang an in schlechtem Zustand“, so Berthold Vahlsing, Sprecher des Verbandes. „Es gibt Absätze und Rillen in der Fahrbahn, der Schutzstreifen wirkt und ist sehr schmal, Ausweichmöglichkeiten für Radfahrer nach rechts sind, auch wegen der Leitplanken nicht vorhanden.“ Viele Radfahrer fühlten sich deshalb unter der Unterführung nicht sicher, schreibt der Verein.
Im vorderen Bereich des Schutzstreifens sieht sich Radfahrer durch parkende Fahrzeuge und dem fließenden Verkehr eingeengt. Auch hier fehlen Ausweichmöglichkeiten für den Radler rechts der Fahrbahn. Der Schutzstreifen ist deshalb bei Radfahrern nicht sonderlich beliebt.
Als Verbesserungsmöglichkeit haben die Mitglieder des ADFC jetzt über eine Entschleunigung des Verkehrs durch Einrichtung eines begrenzten Tempo 30 Abschnittes im Bereich des Schutzstreifens diskutiert. Die Differenzgeschwindigkeit zwischen Fahrzeugen und Radfahren würde so deutlich gemindert und die mögliche Gefährdung spürbar verringert.
Die Verantwortlichen des Verbandes wollen mit der Stadt und der Polizei diesen Ansatz besprechen und zusätzlich auf eine Verbesserung der Fahrbahn im Schutzstreifenbereich besonders unter der Unterführung drängen.

Zum Foto:
Begrenzt durch Leitplanken und Schutzstreifenmarkierung wirkt der Schutzstreifen sehr beengt. Geschwindigkeitsminderung könnte für mehr Sicherheit sorgen.
IMG_3149.JPG


Zum Foto 2
Die schlechte Fahrbahnoberfläche durch Abfräsungen führt zu weiteren Irritationen.
IMG_3148.JPG

Nachtrag:

Der zuständige Mitarbeiter des Ordnungsamtes will den ADFC-Vorschlag in Abstimmung mit der Polizei prüfen.

 

© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum