| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Termine Radtouren
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Presseinformation
Radwegpaten
Fotogalerie
Radwege Ni & Lk
Weser- / Allerfähren
ePostkarten
Fahrrad - Links

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Presseinformation

Webmitteilung vom 11./17. Febuar 2016

Kaum Mittel für Radwegsanierungen

Nienburg streicht die Mittel für die Sanierung von Radwegen wieder zusammen. 2015 waren 100.000 EUR vorgesehen, ein Teil der Mittel wurden nach 2016 übertragen, 2016 sind nur noch 30.000€ verfügbar. Der Aufschrei im Bauausschuss darüber blieb aus. Im letzten Jahr war das noch anders. Der Sanierungsbedarf im Stadtgebiet Nienburgs ist erheblich. Das noch nicht verabschiedete Radwegekonzept sieht umfangreiche Maßnahmen vor. Man muss aber befürchten, dass es wie beim letzten Mal in vielen Teilen an der Umsetzung scheitert, weil die Mittel fehlen.

 

Radwegsanierungen am Meerbach, Führser Mühlweg ...

Der ADFC hat in verschiedenen Eingaben deutlich gemacht, dass die Aufarbeitung wichtiger Radverkehrsverbindungen im Stadtgebiet, am Meerbach in Höhe Altenheim und Realschule, am Wilhelm Siebert Weg (an der neuen IGS), am Weserweg, in Holtorf und Erichshagen von besonderer Bedeutung für den Nienburger Radverkehr ist.
Dazu ein Zitat von einem Verbandsmitglied: " Eben bin ich am Meerbach gefahren. Spaß macht das nicht. Nach dem Regen ist der Weg völlig aufgeweicht."

Diese Wege sollten auch bei feuchter Witterung dem Radfahrer zur Verfügung stehen.

Wir bleiben dran.

 

Sanierung Weserweg im Verlauf des Weserradweges

Die Verwaltung beabsichtigt die Sanierung des Weserweges nördlich des Kanu-Clubs zwischen Schlachthofstraße und Marschstraße. Dafür sind noch Gelder aus 2015 vorhanden. Die Maßnahme wurde begründet mit Mängelfeststellungen durch den ADFC vom Herbst und einem Radwegepatenbericht.
Die Maßnahme muss aber natürlich noch in die zuständigen Ausschüsse.


© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum