| Startseite | Über uns | Kontakt | Mitglieder |
Aktuelles
Radtouren aktuell
Weserradweg
Tourenvorschläge
Berichte
Radwegpaten
Fotogalerie
Radwege Ni & Lk
Weser- / Allerfähren
ePostkarten
Fahrrad - Links

© www.adfc-
nienburg.de
Sie sind hier: Startseite / Fotogalerie

 

Bericht vom 27. Aug 2016

Katja Keul, Radwegepatentour vom 27.08.2016

Bei sommerlichem Wetter hat sich Katja Keul, MdB und Radwegepatin des ADFC, am 27. August mit reichlich Begleitung auf den Weg gemacht. Katja ist zuständig für den dritten Teilabschnitt der Energieentdeckerroute Süd von Nienburg über Qyle, Bühren, Glissen nach Pennigsehl. Als besonderes Highlight besichtigten die Teilnehmer eine neue seismologische Station Station nahe der Route bei Pennigsehl. Die ExxonMobil betreibt hier im Auftrag der BVEG eine Messstation, die seismische Ereignisse u.a. auch aufgrund der Erdgasförderung, erfassen soll. Alle Informationen werden in Echtzeit an die Firma DMT in Essen, einem Unternehmen der TÜV-Nord-Gruppe, zur Aufbereitung übermittelt. Zwei Mitarbeiter der befassten Unternehmen erläuterten der Besuchergruppe die Funktion und Bedeutung der örtlichen Messstelle.

Die Patenstrecke selbst sah aus der Sicht der Teilnehmer recht gut aus. Einige wenige Beschilderungsprobleme wurden notiert und an den Landkreis Nienburg weitergegeben.
(Weitere Informationen zum Radwegepatensystem nach der Fotoreihe unten auf der Seite.)

IMG_5982.JPG
IMG_5987.JPG
IMG_5988.JPG
IMG_5991.JPG
IMG_5992.JPG
IMG_5995.JPG
IMG_5997.JPG
IMG_5998.JPG
IMG_6000.JPG
IMG_6001.JPG
IMG_6002.JPG
IMG_6003.JPG
IMG_6004.JPG
IMG_6005.JPG
IMG_6006.JPG
IMG_6008.JPG
IMG_6010.JPG
IMG_6012.JPG
IMG_6013.JPG
IMG_6014.JPG
IMG_6015.JPG
IMG_6017.JPG
IMG_6018.JPG
IMG_6020.JPG
IMG_6024.JPG
IMG_6027.JPG
IMG_6029.JPG
IMG_6030.JPG
IMG_6032.JPG
IMG_6035.JPG
IMG_6036.JPG
IMG_6037.JPG
IMG_6040.JPG
IMG_6042.JPG
IMG_6043.JPG
IMG_6044.JPG
IMG_6045.JPG
IMG_6046.JPG
IMG_6048.JPG
 

 

Zum Radwegepatensystem:
Über sechzig Radwegepaten betreuen die Radwege in unserer Region. Landkreis Nienburg und ADFC haben ein Netz entwickelt, das die Begutachtung aller größeren Themenrouten, aber auch der Alltagsrouten auf Gemeindestraßen oder Radwege an Kreis-, Landes- oder Bundesstraßen erlaubt. Die Ehrenamtlichen prüfen wenigstens einmal im Jahr die ihnen zugewiesenen Radwege. Betrachtet werden neben der Beschilderung auch Verkehrssicherheit und Fahrbahnzustand. Die Daten werden aufgenommen und über die Landkreisverwaltung an die einzelnen Kommunen weitergegeben. Die Instandsetzung erfolgt dann meist von den zuständigen Bauhöfen.

 

 

 

 

© ADFC-Nienburg | Kontakt | Impressum